Mein Fragebogen zur Kandidatur

Filed under: Piraten — Aleks A @ 21:39

zum Politischen Geschäftsführer in Bayern.

Es ist Tradition bei den Piraten, dass sich Kandidaten anhand eines Fragebogens vorstellen. Jeder Pirat hat das Recht und die Chance zu entscheiden, wen er in den Vorstand wählt und deswegen auch das Recht und die Pflicht, sich über den Kandidaten zu informieren. Here we go!

Persönliches

Name und Alter
Aleks A.-Lessmann, 43 Jahre alt

Beruf / Tätigkeit
Freiberuflicher (Projekt)Manager, (Mag. Poltikwissenschaften)

Bisherige(n) Parteizugehörigkeit(en) und Mitgliedschaften in anderen politischen Organisationen?
War Mitglied der SPD für drei Monate, während des Studiums (Jugendsünde!) und Mitglied der Grünen für ca. 1 Jahr.
Bin Mitglied von Amnesty International, den Piraten Ohne Grenzen und Fördermitglied der Jungen Piraten

Welche politischen Ämter hattest du bereits?
Keine

Du und die Piraten

Wo ist dein Piratenheimathafen?
Oberbayern, in der Mitte zwischen Fürstenfeldbruck und Landsberg am Lech, Kreis Landsberg

Seit wann bist du Pirat und warum?
Habe meine Mitgliedschaft im Dezember 2009 beantragt, im Februar 2010 wurde ich offiziell Mitglied.
Das Durchwinken von Zensursula im Frühling 2009 machte mich noch wütender, als mich die Etablierten bis dato gemacht hatten. Die Piraten waren zur Stelle und haben das gesagt, was ich auch gesagt hätte. Nach reifer Überlegung bin ich dann eingetreten.

Welche Themen sind dir wichtig?

  • Schutz der Bürgerrechte
  • Privatsphäre – online und offline
  • freies Wissen und freie Bildung
  • Tierschutz/Tierrechte
  • Soziale Marktwirtschaft, soziale Gerechtigkeit vorantreiben
  • Neue Formen der demokratischen Beteiligung entwickeln
  • Transparenter Staat

So in etwa in der Reihenfolge

Wo hat man dich bei den Piraten schon angetroffen?
Beim Piratigen Aschermittwoch 2010
Bei den Bezirksparteitagen in Oberbayern und Oberpfalz als Wahlleiter
Beim außerordentlichen Landesparteitag Bayerns 2010 als Wahlleiter (zusammen mit Markus „Sonnenkönig“ Gerstel)
Beim Bundesparteitag 2010.1 in Bingen als Presselotse und Moderator der Pressekonferenz
Hier und dort beim Stammtisch Fürstenfeldbruck und Landsberg (wenn’s mit meinem Terminkalender vereinbar ist)
Beim Aktiventreffen Bayern OMBY10 (Vortrag „Konzept einer Strategischen PR“)
Bei der Presseklausur in Baden Württemberg (Selber Vortrag, runderneuerte Version)

Dieses Wochenende beim CSD in Ausburg
Dann in Donauwörth (21.08.2010) und München (29.08.2010)
Und dann beim LPT 2010.2 <loriot>Ach?</loriot>

Und danach sicherlich auch in jeder Menge Termine, wie es bei jedem Hyperaktiven (Danke Ben für das Wort) der Fall ist. Wahrscheinlich OM10, der BPT2010.2, den CoPirates…

Zusätzlich dazu findet sich meine Handschrift in vielen PMs auf Bundesebene sowie natürlich auf Landesebene

Wie würdest du deine politische Ausrichtung beschreiben?

Wie beschreibt man einen Mosaik? Die viele Steinchen, die mein politisches Bewußtsein ausmachen kann man am ehesten subsumieren als:
Humanistisch sozialliberal mit einem grünen Hauch

Deine Kandidatur

Hast oder hattest du schon ein Amt bei den Piraten?
Außer Wahlleiter keines.

Was ist deine Motivation für die Kandidatur?
Ich bin überzeugt, der Richtige zu sein, um die Öffentlichkeitsarbeit in Bayern aufzustellen und voranzutreiben, Validom zu helfen, der Partei in Bayern eine maßvolle Programmentwicklung zu geben und den anderen Landesverbänden zu helfen, die vor uns Wahlen haben werden.

Ich kann strategisch denken, ich kann Ideen in Taten umsetzen, ich bin es gewohnt, Teams zu leiten und zu einem Ziel zu führen. Meine Erfahrung mit Medien und PR ist – für einen Laien – außerordentlich gut.

Welche konkreten Punkte möchtest du im Amt umsetzen?

  • Aufbau der Strukturen für eine zukunftsweisende, strategische Öffentlichkeitsarbeit. Sie soll ein Dienstleister werden, an dem sich jeder wenden kann, der dort Unterstützung braucht.
  • (Re)Aktivierung der Mitglieder, neue Mitglieder bekommen
  • Bekannt machen der Themen der Piraten, Besetzung der Themen in der Öffentlichkeit
  • Wahlkampfvorbereitung in den Bundesländern, die im nächsten Jahr Wahlen haben, Wahlkampfvorbereitung in Bayern
  • Vernetzung der Öffentlichkeitsarbeit der Landesverbände
  • Förderung von Mitgliedern, die sich bei der Öffentlichkeitsarbeit hervortun: Schulungen, Coaching, Banana Daiquiris (naja, ok, letzter Punkt steht zur Disposition)
  • Sonstiges. Ehrlich, es gibt viel zu tun. Wir sind in doppelter Hinsicht eine junge Partei und müssen erarbeiten, was andere längstens haben. Da gibt es genügendes, was ich auf die schnelle nicht beachtet habe.

Wie hoch schätzt du den Zeitaufwand ein, wie viel Zeit kannst du aufbringen?
Als Manager ist mir bewusst, wie viel Zeitaufwand es bedeutet, die Aufgaben anzupacken, die ich weiter oben aufgelistet habe – eine Menge! Wahrscheinlich mein schlimmster Albtraum hoch zwei :-)
Ich kann – je nach Arbeitsauslastung – der Partei zwischen 1 und 4 Stunden am Tag geben, also 20-30 Stunden in der Woche.

Ich wüsste auch einen Weg, es auf 40 Stunden pro Woche zu steigern, doch dieser Weg würde Mindereinnahmen für mich bedeuten.

Nenne 3 Stärken und 3 Schwächen von dir!

Stärken

  • Ich kann Teams zielgerichtet führen
  • Bin passionierter Pirat, mein Herzblut steckt in den Themen, die uns ausmachen
  • Ich bin es gewohnt, als Führungsperson unter hohem Druck zu arbeiten und Entscheidungen zu treffen (und den Shitstorm aushalten). Andererseits bin ich bereit zuzugeben, wann ich mit einer Entscheidung in die Grütze gegriffen habe und diese Entscheidung rückgängig zu machen. Auch ich bin nur Mensch und Pirat. Auch ich mache Fehler und werde im Amt nicht damit aufhören (schön wär’s, gell?)
  • Ich denke unentwegt nach, was man anders, besser oder neu machen könnte
  • Ich sage was ich meine, und meine, was ich sage

Schwächen

  • Mein Temperament geht manchmal mit mit durch. Bear with me, dafür bin ich auf der Kehrseite passioniert.
  • Ich neige dazu, alles in meiner Regie unter Kontrolle haben zu wollen. Mein Training in der Arbeit hat mir jedoch gelehrt zu delegieren und der Sache ohne ständige Einmischung ihren Lauf zu überlassen.
  • Ich habe noch eine Menge zu lernen. Andererseits macht es unheimlich Spaß, jeden Tag auf’s neue herausgefordert zu werden.
  • Ich sage was ich meine, und meine, was ich sage
  • Bis drei zählen, das muss ich noch üben

Beachtet auch bitte mein Blogpost zur Kandidatur

Noch Fragen? Meinungen? Her damit? Schreibt sie unten im Kommentarfeld. Ich verspreche, jeden Kommentar freizugeben, wie ich es bislang immer getan habe.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

  • Themen

  • Zur Vorsicht:

  • Archiv

  • Meta

  • Die Wolke

  • Lizenz

    Alle Inhalte stehen unter folgender CC-Lizenz:

    Creative Commons License: Namensnennung - Keine kommerzielle Nutzung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0, Deutschland

    Ausnahmen nur nach ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung.
  • rechtsfreier Raum